Frauen in der Wirtschaft

Sie haben dieselben Startbedingungen, doch im Laufe des Berufslebens müssen viele Frauen immer noch mehr Hürden überwinden als Männer. Und im Management herrscht weiterhin ein Ungleichgewicht – in Deutschland ist nicht mal ein Drittel der Führungspositionen mit Frauen besetzt. Brigitte Zypries, die erste Frau an der Spitze des Bundeswirtschaftsministeriums, erklärt im iwd-Interview, warum es im ureigenen Interesse der Unternehmen liegt, für mehr Gleichberechtigung zu sorgen. Dass das möglich ist, machen vor allem die skandinavischen Länder und einige Karibikstaaten vor.

Frauen Lesezeit 5 Min. Lesezeit 1 Min.

„Wir wollen keine 40 Jahre warten“

Brigitte Zypries (SPD), seit Januar 2017 Deutschlands erste Bundeswirtschaftsministerin, hat sich schon im Studium für Gleichberechtigung engagiert. Heute organisiert sie Gründerinnenfrühstücke und twittert über ihre Begegnungen mit Frauen aus der Wirtschaft. Unternehmen, die sich weigern, Führungspositionen mit Frauen zu besetzen, würde Zypries notfalls mit Bußgeldern belegen.

mehr