Dossier: Corona und Wirtschaft

Was in China angefangen hat, bekommt mehr und mehr eine globale Dimension. Seit dem 11. März stuft die WHO die Verbreitung des Coronavirus als weltweite Pandemie ein. Wie andere Länder versucht Deutschland, den Virus zu stoppen und die wirtschaftlichen Konsequenzen einzudämmen. Denn die Corona-Krise trifft die deutsche Wirtschaft hart. Lieferketten in der Industrie stocken, Messen werden abgesagt, Unternehmen befürchten große Einbußen. Zudem ist Deutschland als Exportnation stärker von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise betroffen als andere Länder. Wissenswertes rund um die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Wirtschaft – speziell in Deutschland – finden Sie in diesem Dossier.

Weltwirtschaft Lesezeit 2 Min. Lesezeit 1 Min.

Das Coronavirus hinterlässt in China Spuren

Obwohl es aus China immer mehr gute Nachrichten über die Eindämmung des Coronavirus gibt, ist die Volksrepublik von der Pandemie gezeichnet. Denn das Zugpferd Chinas lahmt: Im Vergleich zum Vorjahr sind die chinesischen Warenexporte im Januar und Februar 2020 um gut 17 Prozent eingebrochen. Auch Chinas Handelspartner sind davon betroffen.

mehr