Immobilien

Rund die Hälfte des deutschen Privatvermögens ist in Immobilien angelegt. Das Geschäft mit Büros und Wohnungen strahlt auf die Gesamtwirtschaft aus – wie nicht zuletzt das Platzen der US-Immobilienblase im Jahr 2007 gezeigt hat, die die Weltwirtschaft in eine Krise stürzte. Viele internationale Investoren wollen in den deutschen Markt investieren, weil sichere Anlagen wieder gefragt sind.