Dossier: USA

Noch gelten die USA als wirtschaftliche und politische Weltmacht, Vorbild und Vorreiter sind sie jedoch schon lange nicht mehr. Das zeigte nicht erst der schmutzigste Wahlkampf aller Zeiten, sondern bereits die Finanzkrise im Jahr 2008. Die Ablehnung des internationalen Klimaschutzes, die gesellschaftliche Spaltung und die exorbitante Staatsverschuldung sind alles keine Ruhmesblätter. Mit Donald Trump im Weißen Haus wird nun auch noch der Protektionismus wieder salonfähig und es droht das Ende der Globalisierung. Dieses Dossier gibt einen Überblick über die US-Wirtschaft vor Trump – und wird nach und nach aufzeigen, wie es mit dem neuen Präsidenten im Land der unbegrenzten Möglichkeiten weitergeht.

Welthandel Lesezeit 4 Min. Lesezeit 1 Min.

Handelskrieg: Am Ende verlieren alle

Nachdem US-Präsident Donald Trump Anfang 2018 die ersten Strafzölle gegen chinesische Waren ankündigte, ist der Handelsstreit eskaliert. Zwar ist jetzt zumindest ein Teilabkommen in Sicht, doch der Warenhandel zwischen den beiden größten Volkswirtschaften der Welt ist bereits stark zurückgegangen und drückt das weltweite Wachstum spürbar. Es gibt allerdings auch lachende Dritte, wie eine neue IW-Studie zeigt.

mehr