Dossier USA

Noch gelten die USA als wirtschaftliche und politische Weltmacht, Vorbild und Vorreiter sind sie jedoch schon lange nicht mehr. Das zeigte nicht erst der schmutzigste Wahlkampf aller Zeiten, sondern bereits die Finanzkrise im Jahr 2008. Die widerwillige Teilnahme am internationalen Klimaschutz, die gesellschaftliche Spaltung und die exorbitante Staatsverschuldung sind alles keine Ruhmesblätter. Mit Donald Trump im Weißen Haus droht nun auch noch Protektionismus und damit das Ende der Globalisierung. Dieses Dossier gibt einen Überblick über die US-Wirtschaft vor Trump – und wird nach und nach aufzeigen, wie es mit dem neuen Präsidenten im Land der unbegrenzten Möglichkeiten weitergeht.

US-Wahlen 09.11.2016 Lesezeit 2 Min Lesezeit 1 Min

„Wir sind anfällig für Schocks aus den Vereinigten Staaten“

Kaum einer konnte sich vorstellen, dass Donald Trump tatsächlich der neue US-Präsident wird. Doch die Welt wird sich auch mit Trump weiterdrehen – und am schnellsten wohl in der Wirtschaft. iwd.de hat mit der Außenwirtschaftsexpertin im Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Galina Kolev, über mögliche Konsequenzen der Wahl gesprochen.

mehr