Dossier: Afrika

Nicht ganz zu Unrecht gilt Afrika oft als vergessener Kontinent. Das Problem beginnt schon damit, dass Afrika eben kein Land ist, im allgemeinen Sprachgebrauch aber oft als solches daherkommt. Doch die afrikanischen Staaten lassen sich nicht über einen Kamm scheren. Den Maghreb plagen nach dem sogenannten Arabischen Frühling im Jahr 2011 andere Sorgen und Nöte als das wirtschaftlich relativ gut aufgestellte Südafrika mit seiner Apartheitsgeschichte oder die Bürgerkriegsländer in West-, Zentral- und Ostafrika wie Mali, Nigeria, Sudan und Südsudan, Somalia und Kongo. Vielen dieser Länder gemeinsam ist gleichwohl die ausgeprägte Korruption, die stark wachsende Bevölkerung, ihr Rohstoffreichtum und das niedrige wirtschaftliche Niveau. All dem muss die Entwicklungspolitik Rechnung tragen. Unser Dossier widmet sich dem Kontinent als Ganzem, seinen Regionen, besonderen Problemen und neuen Wegen der Entwicklungszusammenarbeit.

Wirtschaftsentwicklung Lesezeit 2 Min. Lesezeit 1 Min.

Ostafrika: Eine Region im Aufbruch

In den vergangenen 20 Jahren hat sich Ostafrika dynamisch entwickelt. Der Zusammenschluss von sechs Ländern zur East African Community mit einem gemeinsamen Markt birgt zusätzliche Wachstumschancen. Dennoch ist vielerorts die Armut längst nicht überwunden. Drei Länder im Kurzporträt.

mehr