Ranking Lesezeit 1 Min. Lesezeit 1 Min.

Die Greisen-Hotspots

Die Welt wird älter: Noch nie gab es so viele 100-Jährige auf der Erde wie heute. Wo die Lebenserwartung besonders hoch ist, zeigt unsere Übersicht.

Kernaussagen in Kürze:
  • Laut Schätzungen der Vereinten Nationen leben derzeit weltweit rund 553.000 Menschen, die mindestens 100 Jahre alt sind.
  • Im Verhältnis zur Einwohnerzahl leben die meisten Menschen über 100 auf Guadeloupe und Barbados.
  • Frauen sind deutlich häufiger in dieser Altersgruppe vertreten als Männer - acht von zehn Menschen über 100 Jahre sind weiblich.
Zur detaillierten Fassung

Es sind so viele wie noch nie: Aktuell leben laut Schätzungen der Vereinten Nationen weltweit rund 553.000 Menschen, die mindestens 100 Jahre alt sind. Vor gerade mal zwei Dekaden waren es noch deutlich weniger: Im Jahr 2000 umfasste die Altersgruppe 100 plus erst 151.000 Personen, also nur knapp ein Viertel der heutigen Greisenzahl.

Schaut man sich die Alten-Hotspots an, könnte man auf die Idee kommen, dass es der Lebenserwartung recht zuträglich ist, wenn man viel Zeit auf einer karibischen Insel verbringt (Grafik):

Auf Guadeloupe und Barbados leben – gemessen im Verhältnis zur Einwohnerzahl – weltweit die meisten über 100-Jährigen.

Zahl der 100-Jährigen und Älteren je eine Million Einwohner im Jahr 2019

Auch auf der Karibikinsel Martinique ist die Dichte sehr alter Menschen bemerkenswert hoch. Und Japan, wo immerhin 73.000 über 100-Jährige wohnen, ist ebenfalls eine Inselnation. Dass so viele Japaner so alt werden, führt die Wissenschaft auf die gesunde traditionelle Küche, den medizinischen Fortschritt und das gestiegene Gesundheitsbewusstsein zurück.

Weltweit leben rund 553.000 Menschen, die 100 Jahre oder älter sind. Im Jahr 2000 umfasste diese Altersgruppe erst 151.000 Personen.

Dass aus denselben Gründen auch relativ viele Amerikaner ein biblisches Alter erreichen, erscheint im Land des Fast Food unwahrscheinlich, doch tatsächlich leben in den USA rund 90.000 Menschen der Geburtsjahrgänge 1919 und früher – so viel wie in keinem anderen Land der Welt. In China schätzen die Vereinten Nationen die Zahl der Superalten auf 68.000 Menschen, Indien dürfte 45.000 zählen. In der Bundesrepublik haben mehr als 18.000 Menschen ihren 100. Geburtstag begangen.

Für die Langlebigkeitschancen ist jedoch nicht nur der Wohnort ausschlaggebend, sondern auch das Geschlecht. Männer haben grundsätzlich eher schlechte Karten, die 100 zu erreichen. Denn im Schnitt sind von zehn mindestens 100-Jährigen acht Frauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene