Freizeit Lesezeit 1 Min. Lesezeit 1 Min.

Die Hobbys der Deutschen

Annähernd jeder dritte Bundesbürger liebt es, möglichst oft im eigenen Garten zu buddeln. Viele andere gehen in ihrer freien Zeit lieber shoppen oder essen. Sportliche Aktivitäten stehen auf der Hobby-Rangliste deutlich weiter hinten.

Kernaussagen in Kürze:
  • Umgraben, Blumen pflanzen, Gemüse ziehen - am liebsten verbringen die Deutschen ihre Freizeit im Garten.
  • Fast genauso beliebt war zuletzt der Einkaufsbummel – rund 28 Prozent der Deutschen gingen 2018 oft und gerne shoppen.
  • Sportliche Aktivitäten sind dagegen kaum auf den vorderen Plätzen der Freizeit-Hitliste zu finden.
Zur detaillierten Fassung

Das Frühjahr kommt und lockt die Menschen nach draußen, zumindest in den eigenen Garten. Umgraben, Blumen pflanzen, Gemüse ziehen – all das war hierzulande zuletzt die liebste Freizeitbeschäftigung (Grafik):

Knapp 29 Prozent der über 14-Jährigen in Deutschland widmeten sich im Jahr 2018 häufig der Gartenarbeit.

So viel Prozent der Bundesbürger übten diese Freizeitaktivitäten im Jahr 2018 häufig aus

Fast genauso beliebt war zuletzt allerdings der Einkaufsbummel – rund 28 Prozent der Deutschen gingen 2018 oft und gerne shoppen.

Ansonsten lieben es die Bundesbürger in ihrer Freizeit gemütlich: Essen gehen, Rätsel lösen und am Computer daddeln gehören ebenfalls zu den größten Hobbys.Immerhin gut 11 Prozent verbinden das Angenehme mit dem Nützlichen und verbringen ihre Mußestunden immer mal wieder damit, die Wohnung zu streichen oder zu tapezieren. Fast 6 Prozent traut sich sogar ans Schreinern oder Fliesenlegen.

Gartenarbeit und Shoppen sind die beliebtesten Hobbys der Deutschen.

Sportliche Aktivitäten sind dagegen kaum auf den vorderen Plätzen der Freizeit-Hitliste zu finden. Wer sich überhaupt trimmen mag, tut dies vor allem im Fitnessstudio. Andere Sportarten sind weniger populär: So gehen beispielsweise weniger als 8 Prozent der über 14-Jährigen regelmäßig joggen und nur 4,5 Prozent sind Hobby-Fußballer.

Der Anteil der leidenschaftlichen Läufer oder Kicker ist zudem in den vergangenen Jahren gesunken.

Allerdings liegen diese klassischen Sportarten immer noch deutlich vor eher exotischen Hobbys. Zum Beispiel sind nur 0,7 Prozent der Befragten passionierte Segler, ebenso wenige gehen regelmäßig auf die Jagd und nur 0,4 Prozent lieben es, in ihrer Freizeit im Segel- oder Sportflugzeug abzuheben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene