Lohnerhöhungen: Öffentlicher Dienst hat die Nase vorn