Im Interview: Ulrich Hoppe; Foto: Deutsch-Britische IHK