Euro-Krisenländer: Mehr Jobs