Erwerbspersonen: Weniger Männer, mehr Frauen