Arbeitslosigkeit Lesezeit 1 Min. Lesezeit 1 Min.

Weniger Arbeitslose

Der deutsche Arbeitsmarkt sorgt weiterhin verlässlich für positive Nachrichten: Im Juni 2016 waren nur noch 2,6 Millionen Menschen arbeitslos – das ist der niedrigste Stand seit 1991.

Kernaussagen in Kürze:
  • Im Juni 2016 waren in Deutschland nur noch 2,6 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet – so wenige wie seit 1991 nicht mehr.
  • Der jüngste Rückgang der Arbeitslosigkeit ist auch darauf zurückzuführen, dass die arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen ausgeweitet wurden.
  • Erwerbstätig waren in Deutschland zuletzt 43,6 Millionen Menschen, über eine halbe Million mehr als vor einem Jahr.
Zur detaillierten Fassung

Die Zahl der Arbeitslosen könnte im Jahresdurchschnitt sogar unter die Marke von 2,7 Millionen sinken. Das wären rund 100.000 weniger als 2015. Auch die Arbeitslosenquoten lagen im Juni 2016 mit 5,4 Prozent in Westdeutschland und 8,2 Prozent in Ostdeutschland noch einmal unter dem ohnehin schon niedrigen Niveau des Vorjahres.

Zurückzuführen ist das zumindest teilweise darauf, dass die arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen ausgeweitet wurden, auch um zugewanderte Flüchtlinge besser in den Arbeitsmarkt integrieren zu können. Teilnehmer an solchen Fortbildungen tauchen jedoch nicht in der Arbeitslosenstatistik auf. Und so sind zwar auf der einen Seite 130.000 Flüchtlinge arbeitslos gemeldet, auf der anderen Seite aber weitere 170.000 Menschen, die eigentlich eine Arbeit suchen, nicht als arbeitslos registriert – unter anderem deshalb, weil sie an einer Maßnahme teilnehmen.

Im Juni 2016 waren in Deutschland 2,6 Millionen Menschen arbeitslos – so wenige wie seit 1991 nicht mehr.

Spiegelbildlich zur gesunkenen Arbeitslosigkeit ist die Erwerbstätigkeit gestiegen. Sie steuert dank der ungebrochen hohen Nachfrage der Betriebe nach Arbeitskräften im Jahr 2016 auf einen neuen Rekord zu. Für Mai 2016 hat die Bundesagentur für Arbeit knapp 43,6 Millionen Erwerbstätige gemeldet – das waren fast 200.000 mehr als im April und über eine halbe Million mehr als vor einem Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene

Mehr auf iwkoeln.de