Hochschule Lesezeit 3 Min. Lesezeit 1 Min.

„Wir erfassen auch soziale und empathische Aspekte“

Die Universität zu Lübeck lädt seit 2012 jedes Jahr 240 Kandidaten, die Medizin studieren wollen, zu einem lokalen Auswahlgespräch ein. Sowohl die Hochschule als auch die Studenten selbst finden diesen Auswahlprozess gut und fair. Jürgen Westermann, Professor am Institut für Anatomie, und die Studentin Liliane Steinbach schildern ihre Erfahrungen.

mehr

Weitere Themen

Sport und Wirtschaft

Sport ist nicht nur die schönste Nebensache der Welt, sondern auch ein großes Geschäft. Besonders im Fußball-WM-Jahr 2018.

USA

Noch gelten die USA als wirtschaftliche und politische Weltmacht. Wohin führt Präsident Donald Trump das Land?
 

Zuwanderungsland D

Deutschland war in seiner Geschichte immer ein Einwanderungsland – und ist heute mehr denn je auf qualifizierte Zuwanderer angewiesen.

Aktuelle Beiträge auf iwkoeln.de

Wido Geis

Familien brauchen mehr Unterstützung bei der Medienerziehung

Mehr als jedes sechste Kind in der vierten Klasse verbringt mehr als vier Stunden am Tag mit Fernsehen, Computer- oder Videospielen. Bei Kindern, deren Mütter über keinen berufsqualifizierenden Abschluss verfügen, sind es sogar 28,3 Prozent. Dabei begleiten bildungsferne Eltern ihre Kinder in anderen Bereichen zum Teil sogar stärker als bildungsnahe Eltern.

lesen
Martin Beznoska / Tobias Hentze

Investitionen in die Infrastruktur kommen vielerorts zu kurz

Politiker betonen gerne, wie wichtig Investitionen für die Zukunft der deutschen Volkswirtschaft sind. Doch in den öffentlichen Haushalten wird insgesamt nicht mehr Geld zugunsten von Straßen und Schulen umgeschichtet als in der jüngeren Vergangenheit. Es bestehen jedoch bemerkenswerte Unterschiede zwischen einzelnen Bundesländern.

lesen
Thomas Puls

EU muss größer denken

Die EU-Kommission will den CO2-Ausstoß von Neuwagen weiter senken und die Grenzwerte verschärfen. Dafür strebt sie eine Reduzierung um weitere 30 Prozent zwischen 2021 und 2030 an. Doch wenn EU-weit mehr CO2 eingespart werden soll, muss die Politik endlich größer denken.

lesen

Immer gut informiert

Abonnieren Sie den iwd-Newsletter und bleiben Sie stets zu wirtschaftpolitischen Themen auf dem Laufenden – bequem per E-Mail.

anmelden

Über den iwd

Der iwd berichtet über die Forschungsergebnisse des IW Köln zu aktuellen Wirtschaftsthemen.
mehr

 

iwd-News auf XING

Keinen Artikel mehr verpassen – das geht ganz einfach. Folgen Sie unserer News-Seite auf XING. Damit erhalten Sie täglich die neuesten Beiträge des iwd.

Twitter-Gezwitscher

Folgen Sie uns auch auf Twitter – unter @iwd_de. Der Twitter-Kanal, mit dem Sie immer über alle wichtigen wirtschaftspolitischen Entwicklungen informiert sind.

Der iwd auf Facebook

Alle Texte, alle Grafiken, alle Informationen – auf unserer Facebookseite veröffentlichen wir täglich unsere neuesten Artikel. Dort können Sie uns Feedback zu unseren Beiträgen geben und mit uns diskutieren. Sie finden uns unter @iwd.de.