Mediennutzung Lesezeit 1 Min. Lesezeit 1 Min.

Die Medien-Hits der Kids

Schon Kinder hängen heute nur noch noch am Smartphone? Von wegen! Es mag auch etwas mit der elterlichen Fürsorge zu tun haben, aber: Am beliebtesten bei den 4- bis 13-Jährigen sind ganz traditionelle Medien.

Kernaussagen in Kürze:
  • Kinder unter 13 Jahren hängen nicht permanent am Smartphone – das ist eine wesentliche Erkenntnis der Kinder-Medien-Studie.
  • Als Freizeitbeschäftigung am weitesten verbreitet ist das Fernsehen, gefolgt vom Musik hören und Bücher lesen.
  • Und nach wie vor verbringen fast 90 Prozent der Kinder in Deutschland ihre Freizeit mit Freunden – anstatt allein an der Spielekonsole zu sitzen.
Zur detaillierten Fassung

Die nachwachsende Generation in Deutschland verbringt ihre Freizeit gerne mit Smartphone und Tablet – ist aber keinesfalls nur noch digital unterwegs. Dies geht aus der neuen Kinder-Medien-Studie hervor, die sechs Medienhäuser – Blue Ocean Entertainment, Egmont Ehapa Media, Gruner + Jahr, Panini Verlag, SPIEGEL-Verlag und ZEIT Verlag – in Auftrag gegeben haben. Zwar besitzt mittlerweile schon fast jeder vierte 6-Jährige und gut jeder zweite 9-Jährige ein eigenes Handy oder Smartphone. Trotzdem sind die traditionellen Medien immer noch am beliebtesten (Grafik):

Annähernd alle Kinder im Alter von 4 bis 13 Jahren schauen fern – und 72 Prozent von ihnen lesen mehrmals pro Woche ein Buch, eine Zeitschrift oder schauen sich Comics an. Diese Medien nutzen 4- bis 13-Jährige in ihrer Freizeit

Erst die 10- bis 13-Jährigen ziehen digitale Spiele der analogen Lektüre vor. Am wichtigsten ist es für die Kids ohnehin, ihre Freizeit mit Freunden zu verbringen – fast 90 Prozent tun dies mehrmals pro Woche. Aber auch Spielen im Freien und Sporttreiben sind beliebte Freizeitaktivitäten.

Alle Kinder schauen fern – aber nur gut die Hälfte der 4- bis 13-Jährigen spielt digitale Spiele oder chattet am Smartphone.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene

Mehr auf iwkoeln.de