Arbeitsmarkt Lesezeit 1 Min. Lesezeit 1 Min.

Arbeitgeber mit Profil

Für viele Fachkräfte zählen neben dem Geld noch andere Kriterien bei der Wahl ihres künftigen Arbeitgebers – ein gutes Betriebsklima, eine gelebte Unternehmenskultur, Teamgeist, flache Hierarchien sowie kurze Entscheidungswege. Mit diesen nicht monetären Faktoren können gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) punkten.

Kernaussagen in Kürze:
  • Für viele Fachkräfte zählen neben dem Geld noch andere Kriterien bei der Wahl ihreskünftigen Arbeitgebers: Betriebsklima, Unternehmenskultur, Teamgeist und flache Hierarchien.
  • Mit nicht monetären Faktoren können gerade kleine und mittlere Unternehmen (KMU) punkten.
  • Der Aufbau und Erhalt eines positiven Arbeitgeberimages bedarf einer langfristig angelegten Personalarbeit.
Zur detaillierten Fassung

Diese Vorzüge sollten KMU gezielt hervorheben, um neben den Großunternehmen ebenfalls als attraktive Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Bislang aber haben sich die wenigsten mittelständischen Firmen ein unverwechselbares Profil als Arbeitgeber zugelegt (Grafik).

Der Aufbau und Erhalt eines positiven Arbeitgeberimages bedarf einer langfristig angelegten Personalarbeit. Dazu gehört eine Analyse der individuellen Stärken und Schwächen als Arbeitgeber, der eigenen Zielgruppen und der Wettbewerber. Auch müssen die Alleinstellungsmerkmale herausgearbeitet werden. Ist die eigene Belegschaft von dieser Positionierung überzeugt und wird das neue Arbeitgeberprofil im Unternehmen mit Leben gefüllt, hat man einen großen Schritt in Richtung positive Außenwirkung getan. Denn zufriedene Belegschaften sind die besten Botschafter des Unternehmens, um potenzielle neue Mitarbeiter – insbesondere aus dem regionalen Umfeld – anzusprechen.

Weitere Informationen unter www.kompetenzzentrum-fachkraeftesicherung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene

Mehr auf iwkoeln.de